Sanitätsdienstliches Ersteinsatzelement - Samariterverein Arth-Goldau

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sanitätsdienstliches Ersteinsatzelement

Wer ist die SEE-Gruppe:

Die Bezeichnung SEE steht für Sanitätsdienstliches-Ersteinsatz-Element. Gestützt auf die Gesundheitsverordnung des Kantons Schwyz vom 11.04.2002, muss jede Gemeinde eine gemeindeeigene Einsatzformation für die Bewältigung von sanitätsdiensltichen Aufgaben stellen. Das Sanitätsdienstliches-Ersteinsatz-Element der Gemeinde Arth besteht aus max. 20 Personen, meist aus der Reihe des Samaritervereins Arth-Goldau. Die Mitglieder der SEE-Gruppe vertiefen ihr Fachwissen, zum Teil auch in Zusammenarbeit mit anderen Blaulichtorganisationen, an sechs verschiedenen Übungen im Jahr.

Aufgaben der SEE-Gruppe:

Das Sanitätsdienstliche Ersteinsatzelement nimmt in der Gemeinde Arth folgende Aufgaben wahr:

  • Bergung und Rettung von verletzten Personen und Tieren;

  • Unterstützung der Feuerwehr in sanitätsdienstlichen Belangen;

  • Unterstützung der Rettungsdienste und der kantonalen mobilen Sanitätshilfestellen bei Ereignissen;

  • Haltet im Rahmen der Möglichkeiten eine minimale medizinische Versorgung der Gemeinde aufrecht, wenn diese von der Umgebung abgeschnitten ist, oder wenn dies eine ausserordentliche sanitätsdienstliche Situation erfordert;

  • Unterstützung Nachbargemeinden

  • Betreuung von Patienten

  • Betreuung von evakuierten Personen

  • Berät die Gemeindebehörden und Veranstalter in Belangen des Sanitätsdienstes bei Grossanlässen                                                                                               

  • Kann First Responder (Ersthelfer bei einem Notfall) rekrutieren und ist für deren Ausbildung und Ausrüstung verantwortlich;

  • Übernimmt bei Bedarf während eines Einsatzes kleinere feuerwehrspezifische Aufgaben;


Was bietet das SEE:

  • Eine kostenlose und vertiefte Ausbildung, Zertifizierung (ResQ) Niveau 2

  • Diverse Spezialausbildungen wie CPR, AED, Fahrerausbildung, usw.

  • Eine stufengerechte Führungsausbildung

  • Realistische und lernreiche Übungen mit der Feuerwehr, der Polizei, dem Rettungsdienst und verschiedene Katastrophen- sowie Rettungsorganisationen

  • Besoldung analog Feuerwehr

  • Eigene Einsatzbekleidung gemäss EN 471

  • Versicherung während den Übungen und Einsätzen



Voraussetzungen für den Beitritt:

  • Interesse an der Ersten-Hilfe und ein paar Stunden Freizeit (pro Jahr 6 Ausbildungsübungungen)

  • Bereitschaft zur Grundausbildung Niveau 1 gemäss den Richtlinien der Zertifizierungsstelle für Laienausbildung im Rettungswesen (ResQ)

  • Volljährigkeit sowie gute physische und psychische Verfassung

  • Wenn möglich Wohn- oder Arbeitsort in der Gemeinde Arth

  • Bereitschaft über ein Alarmsystem erreichbar zu sein.



Unsere Chefin SEE steht für Auskünfte gerne zur Verfügung

079 761 21 10

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü