Regionale Blutspendeaktion in Goldau - Samariterverein Arth-Goldau

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Regionale Blutspendeaktion in Goldau

Dienstleistungen > Blutspenden

226 Spender im Pfarreizentrum Eichmatt
 
 

Die Blutspendeaktion am 20. Oktober 2016 war wieder ein grosser Erfolg. Insgesamt meldeten sich 226 Personen zur Blutspende. Zahlreiche Helfer sorgten für eine reibungslosen Ablauf und die Betretung der Spendewilligen.



 
 
Der Saal des Pfarreizentrums Eichmatt wird jeweils zum Blutentnahmeraum umfunktioniert.Damit alles vorbereitet war, wenn um 16.00 Uhr die ersten Personen für die Blutspende eintrafen, begann das Einrichten für die SRK Equipe und die Mitglieder und Helfer des Samaritervereins Arth-Goldau bereits um 15.00 Uhr. Es wurden Tische und Stühle aufgestellt. Die Betten für die Blutentnahme und diverses Zubehör die ebenfalls für die Entnahme benötigt wurde, brachte die SRK Equipe aus Zürich mit und sorgte dafür, dass alles am richtigen Platz stand. Etliche Laptops wurden installiert um die Daten der Spender elektronisch zu erfassen.  Dank der guten Zusammenarbeit zwischen der SRK Equipe aus Zürich und den Helfern des Samaritervereins Arth-Goldau verlief die Vorbereitung ruhig und speditiv. Inzwischen kennt jeder sein Aufgabenbereich und die verschiedenen Personen sind ein eingespieltes Team. Um 16.00 Uhr als die ersten Spender eintrafen, stand alles für die Blutentnahme bereit. Schon nach kurzer Zeit waren alle Betten belegt und die Beteiligten hatten alle Hände voll zu tun, damit keiner der Spender allzu lange warten musste. Pro Person wird jeweils 450ml Blut entnommen. Dies kann der menschliche Körper gut verkraften, da eine erwachsene Person je nach Grösse und Körpergewicht zwischen vier und sechs Liter Blut hat. Die Entnahme des Blutes dauert fünf bis zehn Minuten. Nach sechs bis acht Wochen hat der Körper das gespendete Blut vollständig ersetzt. Um den Flüssigkeitshaushalt des Körpers auf die Spende vorzubereiten ist es wichtig am Spendetag viel zu trinken. Auch sollte man sich an diesem Tag nicht allzu fetthaltig ernähren und nicht mit leerem Magen zur Blutspenden kommen, damit der Kreislauf nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Für die Spender steht nach der Blutspende immer etwas zu essen und zu trinken bereit, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen und es gibt den Spendern die Gelegenheit eine kurze Ruhepause einzulegen. Da viele Personen regelmässig zum Blutspenden kommen, wissen die meisten inzwischen was zu beachten ist. Auch am 20. Oktober konnte der Samariterverein zwei Jubilaren gratulieren. Florian Reichmuth aus Steinen und Ernst von Rickenbach von Steinerberg spendeten bereits zum 50. Mal.19 Personen kamen an diesem Abend zum ersten Mal zur Blutspende. Hoffentlich zählen auch sie bald zu den regelmässigen Spendern in Goldau. Insgesamt konnten an diesem Abend 226 Spender begrüsst werden. Dies ist eine sehr erfreuliche Zahl. Herzlichen Dank allen Spendern und Helfern. Die nächste Blutspendeaktion findet am Donnerstag 16. Februar 2017 statt.

 
 
 




Wir gratulieren dem Jubiläumsspender Ernst von Rickenbach aus Steinerberg zur 50. Blutspende.



Wir gratulieren dem Jubiläumsspender Florian Reichmuth aus Steinen zur 50. Blutspende.




Bilder: Elvira Ziltener
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü